Günstiger Kurzurlaub im Holiday Camp

Heide Park Resort bietet Abwechslung

Viele kennen “nur” das Abenteuer Hotel vom Heide Park Resort, aber dabei wurde doch ein absoluter “Buget Camping” Park noch erschaffen und bietet auch hier für wenig Geld, viel! Wir haben 2013 das Glück gehabt und durften im Rahmen eines Wettbewerbes das Abenteuer Hotel schon mal testen. Dort trafen wir auf Captain Schwarzbart, der im Restaurant neue Mitglieder für seine Crew anheuerte und uns Eltern anschließend eine erholsame Stunde im Hotel ermöglichte. Außerdem gingen die Kinder auf eine Schatzsuche und konnten auch in der damals neuen Piraten-Kajüte einiges entdecken. “Damals”, da waren Sitka und Kiara gerade 4 bzw. 6 Jahre alt und Freizeitpark “Neulinge”. Heute geht es mit 10 und 12 nicht hoch oder schnell genug. Von wem haben die das nur?

So sind wir also seit dem immer mehr in Freizeitparks unterwegs und je öfter wir Parks besuchen um so mehr muss man auch das Budget dafür “planen”. 2018 war so ein “Planungsjahr“. Mit 7 Freizeitparks und 31 Besuchstagen haben wir “ordentlich Gas gegeben”! So hatten wir in diesem Jahr auch Lust zu Halloween einmal den Heide Park zu besuchen. Wenn wir die knapp 3 Stunden Anfahrt auf uns nehmen, dann soll es sich aber auch lohnen. Also schauten wir uns um und fanden das passende Angebot.

Der Heide Park selbst hatte das Holiday Camp “nur” zu den Standard Raten verfügbar – aber Watado.de hielt mit einem super Angebot, einen Spitzenpreis für uns bereit. 2 Erwachsene mit 2 Kindern in einem der Bungalows, mit einer Übernachtung und zwei Tagen Eintritt in den Park.

Inklusivleistungen:
"Halbpension mit einer Übernachtung"

WATADO - DEAL

2 Erw., 2 Ki, 1 ÜN, HP, 2 Tage Park
€218
198,00
  • 1x Übernachtung inkl. reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 1x Abendbuffet im Selbstbedienungsrestaurant "Acapulco"
  • Eintritt in den Heide Park für den An- und Abreisetag
  • Softdrinks zu den Mahlzeiten im Holiday Camp
  • 1x pro Person Snack-Gutschein für den Heide Park
  • 1x pro Hütte Rabatt Coupons mit Vergünstigungen für den Heide Park
  • Exklusive frühere Parköffnung ab 09:30 Uhr mit mind. einer Großattraktion
  • Kostenloses WLAN
WERBUNG

Was gibt es denn fürs Geld?

Also bei Watado haben wir dieses Angebot gefunden. Als “Neukunden” gab es dann noch mal 20 Euro Rabatt. Wer kann da schon nein sagen? Wir nicht.

Wir hatten noch einen 2für1 Gutschein für die Merlin Gruppe. Den nutzten wir nun auch noch. Eine zusätzliche Nacht in einem Hotel vor Ort war auch noch schnell und günstig gebucht. Also blieben wir nun 3 Tage im Heide Park. Den Heide Park selbst, müssen wir in diesem Bericht gar nicht vorstellen. Das kannst Du in den anderen Beiträgen finden.

Die Holzhütten die man bucht sind sehr einfach ausgestattet. In unserer Familien-Unterkunft hatten wir 2 Stockbetten – also Platz für 4 Personen. Eine kleine Sitzecke, ausreichend Steckdosen um Handy und Kamera zu laden, sowie guten WLAN Empfang um mit dem Lappy die ersten Fotos im Social Media hochzuladen 😉

Der Koffer hat unter den Betten Platz gefunden und ein kleiner offener Garderoben Schrank bot Platz für Jacken. An den Betten unten konnte man ein kleines Licht steuern. Hell eingerichtet, aber nicht “hell erleuchtet” hat man einen sehr gemütlichen Platz zum Schlafen. Sogar die Betten waren nach unserer Meinung bequem. Diese Budget Camp Lösung hat natürlich einen kleinen Haken. Das “Badezimmer”, ist wie auf einem Campingplatz – am Haupthaus zu finden. Wenn es also morgens “dringend” wird, muss man erst ein paar Meter laufen. Dafür ist man dann aber auch wach.

Schauen wir uns mal mein “Morgengesicht” an:

Das Holiday Camp - Kurzurlaub Check - - 1
Guten Morgen! Freizeitpark Fan

Frühstück

Na endlich. Der erste gute Gedanke an diesem Morgen. Jetzt habe ich Bock – gut zu Frühstücken. Es hieß ja “reichhaltiges Frühstück”. Ich habe schon einige Hotels und Unterkünfte mit so einer Werbung besucht, aber lassen wir Bilder sprechen. Wer hier etwas vermisst, war im falschen Restaurant.

Ich kam mir schon ein bissel blöd vor, mit der Kamera alles abzufotografieren, aber die meisten “Meter” habe ich geschafft. Also kurzum: Es fehlt nichts. Einfach lecker – und vollkommen ausreichend!

Abendbuffet

Das gleiche Vergnügen hast Du auch am Abend. Dabei wechseln aber die Gerichte ein wenig ab. Die “Grundlagen” wie Nuggets oder Pizza gibt es wohl immer. Hier kommt dann auch noch mal die “Getränke-Flat” zum tragen. Es gibt Zapfautomaten, an denen Du Dein Becher mit Softdrinks füllen kann. Da dies wohl schon von Gästen “ungeschickt ausgeartet” ist, bittet man hier nur die bereitgestellten Becker und darüber hinaus – jeweils nur einen Becher zu füllen. Wir können uns gut vorstellen, wie das nach hinten losgehen kann 😉 Jedenfalls gibt es Abends etwas tolles zum Essen. Die “Kantine” hat natürlich Hochbetrieb, was ein wenig an ein “All-you-can-eat”-Asia Restaurant erinnert und entsprechend laut ist. Wenn es das Wetter und Deine Zeit erlaubt, kannst Du die Kinder noch am angrenzenden Spielplatz rauslassen und Dich draußen noch etwas vom Tag erholen.

Auch hier haben wir ein paar Schnappschüsse für Dich vorbereitet:

Wie funktioniert es dann mit dem Park?

Du hast gerade etwas von “Vergünstigungen” im Park und “Snacks” gelesen? Richtig! Auch hier hast Du einige Benefiz, neben dem früheren Zugang um 9:30 Uhr. Wir starten also nach unserem Frühstück und laufen vom Camp, den kurzen Weg zum Freefalltower “Scream” hoch. Dort ist ein Gate, das Du mit Deiner Eintrittskarte passieren kannst. Zurück in die Unterkunft kannst Du da jedoch nicht mal “eben”. Wir musten auch nach der ersten Nacht auschecken, durften aber unser Auto unten am Parkplatz stehen lassen (Gebühren fürs Parken sind also auch mit drin).

Verpflegung im Park

Kommen wir langsam zum Ende des Beitrages aber wollen wir eine kleine Geste nicht unbeachtet lassen. Für die “Hütte” und für die Personen gibt es diverse Gutscheine. Insbesondere was dann die Verpflegung angeht bekommt man hier noch einmal ein “Guddi” on Top. An diversen Imbissbuden kannst Du einen Gutschein gegen einen “kleinen” Snack eintauschen.

So “klein” muss das gar nicht sein. Schau Dir an was es leckeres gab. Und wenn es Dir nicht reicht – empfehlen wir das “All-you-can-eat&drink” Restaurant “Mama Rosas Pizza & Pasta”, das mit 18,50 Euro die Erwachsenen und 8,50 Euro die Kinder (3-11 Jahre) ausreichend versorgen wird.​

Fazit

Natürlich ist nichts im Leben um sonst und einen Kurzurlaub muss man sich nicht nur Leisten wollen, sondern auch können. Zum Regeltarif wie er auf der Webseite des Heide Park Resorts verkauft wird, hätten wir dieses Angebot nicht genutzt. Wetter und Besuchsdichte kann man sich dabei auch nicht wünschen. Aber das Erlebnis das wir hatten war wiedereinmal erstklassig. Auch in den kleinen Holzhütten kann man einen hervorragenden kurzen Urlaub genießen.

2019 soll es schon wieder soweit sein, dass wir wieder nach Soltau fahren und Achterbahnen counten 😉 Dank des Projektes “#25ChangeMyLife” und einer Teilnahme an einer TV Produktion, habe ich hoffentlich genügend abgenommen und sollte inzwischen auch meinen letzten Count im Heide Park bekommen und endlich den “Flug der Dämonen” schaffen.

Dicke haben im Heide Park, ähnliche Probleme wie in anderen Parks auch. Immerhin werden XXL Sitze gut kommuniziert und es gibt bei relevanten – aktuellen Bahnen einen Probesitz. Doch dazu schreibe ich mehr – in anderen Beiträgen (Tag: XXLCheck).

Deine Meinung ist mir wichtig

Hat Dir dieser Blogbeitrag weitergeholfen? Dann bewerte ihn gerne und zeige mir sowie auch anderen, dass es sich lohnt in zu lesen. Danke!

[ratings]

Cookie Einstellungen

Deine persönliche UUID:

Meine Datenschutzerklärung findest Du hier:

https://blog.clanfamily.de/datenschutzerklaerung

Cooler Beitrag?

Gefällt Dir unser Blog? Dann lass doch ein "Abo" da und registriere Dich für unseren Newsletter.