Bat out of Hell - das Musical in Oberhausen - - 1

Eine verbliebene Legende der Rock Musik

Von den 70er bis in die späten 90er begleitete Meat Loaf uns mit seiner Musik. Immer wieder werden seine Hits, geschrieben von Jim Steinman. neu aufgelegt und sorgen noch heute für ein Kribbeln auf der Haut. Wenn man davon hört – “Bat out of Hell” wird als Musical aufgeführt, lässt es einem die Vorfreude in den Adern pulsieren. 

Wir verstehen uns sicherlich nicht als “ultimative Meat Loaf Fans”, aber nach diesem Abend müssen wir einfach als “Kritiker” fungieren und unsere Meinung vertreten.

Und nun – taucht ein in die Welt von Hass, Liebe, Furcht und Triumph.

Bat out of Hell - das Musical in Oberhausen - - 2
Clanfamily Anastasia & Mirco
Bat out of Hell - das Musical in Oberhausen - - 3
Metronon Theater Oberhausen

Spielort: Metronom Theater Oberhausen

Schon seit Ende der 90er steht in Oberhausen ein gigantisches Theater, das mit dem Anschluss an das Centro Oberhausen einen ideal angebundenen Platz im herzen des Ruhrgebietes gefunden hat. Wer schon von außen die imposante Fassade sieht ahnt sofort, im Metronom Theater Oberhausen findet allabendlich eine hochwertige Veranstaltung statt. Die “billige Jeans” und der verwaschene Lieblingspullover sind hier eher unangebracht. Aber “Overdressed” muss man hier auch nicht erscheinen. Legér aber chique – so wird es ein angenehmer Abend. Das Theater selbst ist dem Anlass entsprechend hochwertig ausgestattet – ebenso wie die Gastronomiepreise. Für 3,50 Euro holt man sich ein 0,2L Softdrink oder für etwas mehr gibt es auch hochwertiges oder prozentiges. Cocktails liegen bei rund 9 Euro und die Jacke wird man für 2 Euro an der Garderobe los. Noch schnell 50g Popcorn für 3,5o Euro erworben und dann schlägt auch schon der Gong. Es ist Zeit seinen Platz einzusehmen.

Bat out of Hell - das Musical in Oberhausen - - 4

Wir treten nun keine Diskussion zu den Preiskategorien los. Man muss sich einen Musical Besuch heute zu tage durchaus leisten wollen und können. Das wir in der Dritten Reihe sitzen konnten lag an einem hervorragenden Rabatt durch “Mitarbeiter-Rabatte”, dem Bonus Programm meines Arbeitgebers.

Kommt man in den Saal hinein wird man sich akustisch und auch gefühlt in einer Fledermaushöhle wiederfinden.

Die Charaktere

Premiere feierte das Musical am 14. März 2017 in Manchaster (UK). Der Cast besteht aus etwas mehr wie 20 Personen, von denen 9 Personen eine festere Rolle spielen. In den Hauptrollen stehen Strat und Raven, das verliebte Pärchen, wobei Raven die Tochter des Industriegiganten Falco und der charmanten Mutter Sloane ist. Hier bildet sich in der Erstbesetzung in Oberhausen schon eine gewisse “Starbesetzung” ab. Die Hauptrolle der Mutter Sloane, wird durch niemand anderen als Willemijn Verkaik gespielt! Nicht bekannt? Dann google einmal nach Disneys Titelmusik der “Eiskönigin”. Mit “Lass jetzt los!” stürmte Sie in die Charts und in zahlreiche Köpfen von Millionen 😉

Ganz anders in “Bat out off Hell”. Hier zeigt sie eine andere, dunkle Seite von sich und sympathisiert mit dem “Pack” – wie ihr Mann Falco die “Mutanten” nennt, die durch einen Chemieunfall nicht mehr altern. Währe da nicht die klassische Situation, dass die brave Tochter aus ihrem goldenen Käfig ausbrechen möchte und sich ausgerechnet in Strat, dem Anführer der “The Lost” Gang verliebt.

Die Musik / Inszenierung

Die Story zur Musik von Meat Loaf (bzw. Jim Steinman) wurde auf hohem Niveau umgesetzt. Allerdings kommen wir an dieser Stelle auch zum ausschlaggebenden Kritikpunkt, an denen sich viele Meinungen trennen werden. So gut die Show inszeniert wird und die Künstler auch singen und performen – auf DEUTSCH ist das bei Meat Loaf ein NO GO! Es gibt Musicals, die gehören einfach nicht übersetzt.

Dass man die Dialoge, den Prolog oder diverse Schlüsselszenen auf Deutsch gestaltet, ok – ja meinetwegen gerne noch die erste Strophe eines Liedes. Lediglich in einigen wenigen Liedern wurde aufgrund der Länge des Songs oder auch der häufigen Wiederholungen im Refrain, schon mal kurz in englisch gesungen. Da merkte man dann schnell, dass die Sitzreihe das wippen begann. Aber ein Feuer, wie man es mit laut knarrender Rockmusik erwartet hätte, blieb einfach aus.

Bühne und Ambiente

Stage Entertainment ist mit Abstand die bekannteste Produktionsfirma für Theater und Musical Darstellungen in Deutschland. Hier erwartet der geübte Musical Besucher Qualität, die er auch geliefert bekommt.

Als Beispiel möchten wir hier auf ein fantastisches Bühnenbild verweisen, dass eine eindrucksvolle Szenerie eines zerfallenden “Endzeit-Szenario” wiederspiegelt.

Nicht überzeugt haben uns die motorisierten Fahrzeuge wie die Höllenmaschinen, also die Motorräder und der Cadillac. Zwar optisch schön anzusehen, aber durch eine auf Schienen geführte Fahrt, eher eine Wirkung von Spielzeugfahrzeugen.

Bat out of Hell - Ein Musical für die Familie?

Die Angaben von Stage Entertainment bestätigen, dass dieses Musical eine Freigabe ab 6 Jahren hat – empfohlen wird jedoch ein Alter ab 12 Jahren. Warum – das zeigt uns folgendes kleines Erlebnis an unserem Besuchstag…

Vor uns in Reihe zwei, saß eine Familie mit einem Sohn, der ca. 7-8 Jahre alt sein müsste. Die Effekt der Show zeigten bei ihm keine große Wirkung. Vorsorglich hatte er von seinen Eltern Schallschutz-Kopfhörer bekommen 😉 Dies allerdings verhinderte nicht, dass sich die eine oder andere lassive Szene auch visuell bei ihm bemerkbar machte. Der auf die Bühne “gezauberte” Cadillac diente nämlich den Hauptdarstellern Falco und Sloane, als “Unterlage” für eine “schnelle Nummer” die hervorragend, aber auch mit gewissem Witz umgesetzt wurde. Die Eltern des Jungen schienen hier einen erhöhten Kommunikationsbedarf mit ihrem Jungen zu haben 🙂

Auch geht es im Jargon entsprechend im Rocker-Stil voran und diverse Worte, bleiben besser aus dem Klassenzimmer raus 😉

Das große Finale (-Statement)

Bat out of Hell - das Musical in Oberhausen - - 5
Finalsong "Bat out of Hell" mit Standing Ovation

Wir haben ja jetzt einiges an Eindrücken geschildert und kommen nun auch zu einen Fazit. Das Musical hat einen hohen Qualitätsfaktor und wird in erwarteter Güte präsentiert. Die fehlende Kommunikation im Marketing, dass dieses Musical in deutsch gesungen wird, sorgt schon vor der eigentlichen Premiere am 08.11.2018 unter den Gästen der Preview Woche und im Netz für eine trübe Stimmung. Da sich dieses Konzept auch nicht mal eben ändern lässt, wird unserer Meinung nach, dieses Musical nicht in die Top-Listen der Produktionen mit nachhaltigem Erfolg aufgelistet werden.

Um der Enttäuschung entgegenzuwirken sollte man im Marketing schon in der Beschreibung bei der Ticketbuchung auf die deutschen Liedtexte hinweisen. Kaum ein Besucher ist so gut vernetzt, dass man die Reportagen und Videos des Musicals im Vorfeld der Buchung mitbekommt.

Besonders dreist ist dann auch dass man mit den original Videos aus England die Werbetrommel rührt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Top oder Flopp?

Nunja. Wer nun das Gefühl hat, dieses Musical verkörpere Meat Loaf und wäre nah an dem dran, wofür er steht – der wird dies als Flopp bezeichnen. Wertet man die deutschsprachigen Texte aber nicht so wichtig auf oder hat aus gründen der Generation vielleicht sowieso eine andere Einstellung zu ihm, so wird das Musical sicherlich eine Bereicherung sein. Für uns jedenfalls war es ein netter Abend – aber schade ums Geld. Das darf aber bitte nicht auf die Qualität der Darsteller gewertet werden sondern ist schlichtweg der deutschen Übersetzung geschuldet.

Cookie Einstellungen

Deine persönliche UUID:

Meine Datenschutzerklärung findest Du hier:

https://blog.clanfamily.de/datenschutzerklaerung