GC3XQQ4 – Der Herr der Ringe – Teil 2

Tja, an dieser Stelle müssen wir euch warnen!

+ + + SPOILER + + + ## Nein, nicht wirklich.

Warnen müssen wir Euch, denn der „Herr der Ringe“ [GC3XQQ4] wurde veröffentlicht und das bedeutet MACHEN!

Aber fangen wir vorne an. In Kleve liegt schon der „Herr der Ringe # Teil1“ [GC3G6F9]. Den haben wir mal eines Tages mit der Familie gemacht. Nur lag uns auf der Spur das Glück nicht im Weg… es war quasi weg. Denn am Ende eines schönen Caching Tages ging und leider beim Suchen nach dem Finale die Puste aus. Uns war klar; das lag an uns – also haben wir statt einem DNF eine Note geschrieben [http://coord.info/GL82FMRF]. Der erste Teil hat uns sehr gut gefallen und trotz des fehlenden Erfolges haben wir mit einem Favpunkt und einer „guten Note“ einen „Abschluss“ gefunden.

Nunja; das scheint die Mitglieder von „ProjektMittelerde“ so sehr gefallen zu haben, dass man uns bald darauf kontaktiere. „Hallo… Danke für die Note“ . . . „..hättet Ihr nicht Lust, den Beta für Teil 2 zu machen?“.

Na und ob! Also war es im November so weit. Statt die fünfte Jahreszeit zu begrüßen trafen wir uns mit einem Teil des Teams an der Startkoordinate und gingen los. Neben dem, dass es schon mal sehr unterhaltsam war müssen wir Euch unbedingt sagen wie schön die Stationen gestaltet sind. Aber menno! Wie können wir hier von einem, Cache reden ohne euch Bilder zu zeigen? Also gut.. wir spoilern doch – wenigstens ein mal:

Ist das nicht schön? Und nun stell Dir vor der gesamte Cache geht von vorne bis hinten so weiter?

Wir können Familien und Gruppen (auch die 1er Gruppe) diesen Cache nur ans Herz legen.

Vorzugsweise empfehlen wir die „Sommerzeit“, da eine Station witterungsbedingt im Winter durch ein „Standard“ Modell ersetzt wird. Was wir auch ganz klar erwähnen möchten: Der gesamte Cache wurde mit der zuständigen Forstverwaltung abgesprochen. Wie schon beim ersten Teil wurde das Forstamt hinzugezogen. Man pflegt einen regen Umgang miteinander.

Zu guter letzt dürfen wir noch ein paar Fakten benennen, die unsere GPS Auswertung brachte.

Betalauf: 11.11.2012 um 11:24 Uhr
Wegstrecke P bis P = 5,9km
mittlere Steigung bei 35,6% (!) (für mein Gewicht schon sehr signifikant)
Höhenmeter: Start: 26,09m # höchste Stelle: 98,19m
benötigte Zeit: 4h45′
Kindertauglich: = ja! = Sitka (3) und Kiara(5) waren verry amused…