Die Kehrseite einer Medalie - - 1 -Ich stelle in letzter Zeit fest, dass Entwendungen von Eigentum im GeoCaching schlichtweg zum Tagesgeschäft gehören müssen. Oder ist das etwa falsch? Ich bin sehr bestürzt darüber, dass selbst ein simpler Plastikbehälter von einem unserer Caches entwendet wurde. Es ist unwahrscheinlich, dass dieser “zufällig” von einem “Muggel” gefunden wurde, vor allem, dass dieser ein zweites Mal wiederkommen wird.

Genauer gesagt geht es um unseren Cache “Tu was gutes” (GC3M8RX), der per Magnet hinter einer Kleidersammelstelle unter dem Behälter befestigt ist. Da nun schon zum zweiten mal, kurz nach dem ersten Mal, der Behälter weg ist kann es eigentlich nur jemand sein, der glaubt “hey, der Behälter ist cool und ein geiler Magnet ist da auch noch dran”.

Die Oberfrechheit ist jedoch, dass trotz fehlendem Logbuch/Behälter, fröhlich weiter geloggt wird. Wir haben am 11.08. eine Maintance-Meldung wegen nassem und stinkenden Logbuch bekommen… Naja. dachte ich und prüfte am Tag darauf. Siehe da. Das Logbuch samt behälter ist weg. Nun waren wir im Krankenhaus und ich vergaß schlichtweg den Cache zu disablen. Es wurde fröhlich weiter geloggt.

Möglichkeit a) ich als Owner finde mein eigenen Behälter nicht, b) ein “Besserverstecker” hat meinen Cache umplatziert, c) der Behälter ist bereits am 11.08. weg und bliebt seit dem auch weg. Natürlich wird mir keiner der nachträglichen Logger das bestätigen  :-(.

Ich bin also nicht nur davon enttäuscht, dass der Behälter weg ist, ich bin auch enttäuscht, dass die Moral soweit ist, dass man für einen einzelnen Punkt bescheißt.

Das lasse ich mal so stehen…

Last Updated on 2 Jahren by Mirco

Cookie Einstellungen

Deine persönliche UUID:

Meine Datenschutzerklärung findest Du hier:

https://blog.clanfamily.de/datenschutzerklaerung

Cooler Beitrag?

Gefällt Dir unser Blog? Dann lass doch ein "Abo" da und registriere Dich für unseren Newsletter.