toverland-the-flaming-feather-restaurant

Herzlich willkommen in Mittelerde?

Komm sei mal ehrlich – bei diesem Anblick denkst Du doch auch an Frodo Beutlin und einem illustren Restaurant in Mittelerde – oder nicht?

Aber in Wahrheit stehen wir hier in “Avalon” – dem 2018 eröffneten Themengebiet des Toverlandes bei Venlo, kurz hinter der niederländischen Grenze. Und das Ganze Themengebiet “Avalon” wird in diesem Stil präsentiert. Vor dem Restaurant gibt es Sitzmöglichkeiten, direkt vor dem See und ein kleiner Imbiss liegt rechts neben dem Restaurant. Die Hauptattraktion ist aber das Restaurant selbst.

The Flaming Feather

Schon der Name verrät, das hier kein Schnellimbiss zu erwarten ist. Ganz im Gegenteil. “The Flaming Feather” ist das erste und bislang einzige Tisch Restaurant im Toverland. Die begrenzte Anzahl an Sitzplätze fordert eine Reservierung. Gerade dies kann schon eine Hürde sein, wenn man sich den Tag frei einteilen möchte. Aber nimm Dir die Zeit und plane eine gute 30-45 minütige Pause dort ein. Du kannst zwar telefonisch vorab – auch in deutsch – einen Platz reservieren, aber sobald Du im Park bist sollst Du dort persönlich einen Tisch reservieren. An vollen Tagen (wer kann das schon vorhersagen?) ist dies schwierig. Die Gäste werden in einem Tischplan eingeteilt. Nur ein kleiner Block an “Spontanbesucher” vergeben. An weniger stark besuchten Tagen ist das also kein Problem. Und wenn Du es dann geschafft hast, erwartet dich so ein wunderschönes Restaurant im inneren…

toverland-the-flaming-feather-kamin

Schau Dir nur an, in welchem Stil dieses Kunstwerk erschaffen wurde. (Leider musste ich das Foto stark scheiden, da kaum ein leeres Restaurant für ein Foto zu bekommen ist)

Nicht nur die alten Holztafeln und schweren Bänke wirken authentisch. Auch die Beleuchtung und Malereien. Insbesondere die Deckenmalerei die einem Himmelszelt nachempfunden ist.

toverland-the-flaming-feather-decke

Kleine Karte zum angemessenen Preis

Die Speisekarte ist “überschaubar” und bietet durchaus eine schöne Auswahl an rustikalen Speisen. Auch Vegetarier finden etwas. Was mich besonders beeindruckt ist die öffentliche Speisekarte, die Du auf der Homepage des Toverlands in deutsch abrufen kannst (mit Preisen).

Natürlich haben wir einmal ein Beispiel mitgebracht, wie denn die Speisen serviert werden.

Wir können euch sagen, dass es hervorragend geschmeckt hat. Wir waren “schnell” bedient und rundum satt und zufrieden. Einziges Manko, der “Boatmaster Burger” wurde mit einer Art Salsa garniert, was ihn für Kinder schnell “zu scharf” macht. Auch die Nuggets mit Apfelmus sind wohl eher eine niederländische Delikatesse, die unser Kinder so weder kannten noch mochten. Aber mit Ketchup geht eben alles.

Sicherlich ist “The Flaming Feather” kein “jedesmal” Restaurant – aber ein Besuch ist auf jedenfall empfehlenswert.

Deine Meinung ist mir wichtig

Hat Dir dieser Blogbeitrag weitergeholfen? Dann bewerte ihn gerne und zeige mir sowie auch anderen, dass es sich lohnt in zu lesen. Danke!

[ratings]

Cookie Einstellungen

Deine persönliche UUID:

Meine Datenschutzerklärung findest Du hier:

https://blog.clanfamily.de/datenschutzerklaerung

Cooler Beitrag?

Gefällt Dir unser Blog? Dann lass doch ein "Abo" da und registriere Dich für unseren Newsletter.