Die Wartezeit am Voletarium verkürzen

Voletarium - der Traum vom Fliegen wird wahr

Das Voletarium im Europa-Park Rust wurde in der laufenden Saison am 03. Juni 2017 eröffnet. Es ist mit einer Kapazität von 1.400 Personen pro Stunde und über 25 Mio. EUR Baukosten eines der teuersten und hochfrequentiertesten Simulatoren Europas. Wer mehr über die Thematik erfahren möchte, den verweisen wir gerne auf einen schön geschriebenen Beitrag auf Parkerlebnis.de – wo es neben der Geschichte zu diesem Flying Theater noch viel mehr Informationen und Bilder gibt.

Wir selbst haben auch bereits eine Flug-Runde absolviert und können jedem nur anraten, das Voletarium ist ein muss im Europa-Park. Doch die Kehrseite der Medaille ist die Wartezeit. Je nach dem wie gut der Europa-Park besucht ist sind Wartezeiten von 90 Minuten und mehr – keine Seltenheit. Aber das hat sich der Europa-Park schon gedacht und für eine „Lösung“ gesorgt.

Steht man direkt vor dem Eingang des Voletarium, findet man zu seiner Linken in der „Gasse“, an der Wand eingelassene Zeitautomaten. Dort kannst Du mit Deinem Europa-Park Eintrittsticket, Dich „virtuell  anstellen“.

Dein Tagesticket (die Jahres/Clubkarte geht natürlich auch) hat einen individuellen Strichcode. Diesen hältst Du einfach wie an einer Paketstation unter den Laser-Scanner. Wird dann Dein Tagesticket erfasst, speichert das System diese Nummer und gibt Dir ein geplantes Zeitfenster, in dem Du dann quasi wie ein „Fast Pass“ Gast an der Masse vorbei laufen kannst. Die extra Reihe ist entsprechend ausgeschildert und man bekommt nur mit diesem Zeitticket zur angegebenen Zeit (ein Zeitfenster von 30 Minuten) den Zutritt zu dieser Attraktion.

Logischer Weise ist dieser Zugang auch nicht unbegrenzt möglich. Je nach Andrang kann es also sein, dass Du um 11 Uhr schon nur noch ein Ticket für um 16 Uhr bekommst. Die Zeit, die der Automat Dir anbietet, siehst Du bereits im Display bevor Du das Ticket löst.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen