LED UV Taschenlampe – Made in China – gefährlich oder okay?

Servus! Du interessierst Dich für das Thema UV Licht bei Taschenlampen, die in China gefertigt werden? Perfekt! Dann bist Du in diesem Blog genau richtig. Ich bin Geocacher und mit Herbstanfang zieht es viele von uns auch zur immer früheren Abendstunde hinaus in den Abend. Dort findet oft der Einsatz einer UV Licht-Taschenlampe statt. Im so genannten Nachtcache müssen wir geheime Botschaften, die auf UV Farbe basieren erkennen und auswerten oder geheimen Zeichen folgen, die man am Tag nicht sieht.

Fängt man als Geocacher irgendwann mal an, stellt sich oft die Frage was man in seiner Ausrüstung so gebrauchen kann. Neben einer richtig hellen Hochleistungs-LED Tageslicht-Taschenlampe, die jeden Wald wie ein Fußballstadion ausleuchtet, brauchen wir also des öfteren auch ein UV Licht. Die Funktion, denke ich, brauche ich nicht erklären. Als es für uns das erste Mal soweit war, hatten wir „Glück“, das ein befreundeter Cacher eine so genannte 3in1 Taschenlampe nicht mehr brauchte und auf die Anfrage des Ausleihens, schenkte er uns kurzerhand das gute Stück.

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-_M7fSM-RPSU/UlR4KWJdGJI/AAAAAAAAOoM/gQhloBRRZMo/s144-c-o/IMG_0008.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498728293046418″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0008.JPG“ pe2_single_image_size=“s150-c“ pe2_parse_caption=“false“ pe2_title=“false“ ] [pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-tynHrYWIuJ4/UlR4K5fofuI/AAAAAAAAOoY/NR8n4Kzgfk0/s144-c-o/IMG_0009.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498737781309154″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0009.JPG“ pe2_single_image_size=“s150-c“ pe2_parse_caption=“false“ pe2_title=“false“ ] [pe2-image src=“http://lh6.ggpht.com/-hX52TpaOfxw/UlR4Lm7jhRI/AAAAAAAAOog/QGFpDW-zBE0/s144-c-o/IMG_0010.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498749978019090″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0010.JPG“ pe2_single_image_size=“s150-c“ pe2_parse_caption=“false“ pe2_title=“false“ ]

Diese LED 3in1 Taschenlampe wird mit 3x AAA (~Fernbedienung) Batterien angetrieben, die in einem Adapter zusammengesetzt sind. Links: Laser, Mitte: UV LED, Rechts: Weiß. Kaufpreis ca. 10 Euro.

Diese Taschenlampe war soweit auch lange Zeit ausreichend, bis wir dann am Tag eine UV Lampe einsetzen mussten. Die schwache Leistung kam bei Tageslicht kaum zur Geltung. Also machten wir uns auf die Suche nach einer neuen UV Lampe; günstig muss sie sein und natürlich Hell wie die Sonnne 😉

Im Auktionshaus sind wir dann fündig geworden und 3-2-1 – war es meins unser.

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/–yacduKJpFI/UlR4NxxPDWI/AAAAAAAAOpE/tWx0FwH1Jh4/s144-c-o/IMG_0170.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498787247263074″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0170.JPG“ pe2_single_image_size=“s250-c“ ] [pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-WWG1WXOybZY/UlR4OSn_G9I/AAAAAAAAOpI/ourwcBpRfhA/s144-c-o/IMG_0172.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498796066839506″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0172.JPG“ pe2_single_image_size=“s250-c“ ]

 Doch die scheinbar „deutsche Beschreibung“ war irgendwie seltsam zu lesen. Angegeben war der Artikel-Standort Deutschland (Frankfurt). Und auch der Händler-Shop sah aus wie man es in Deutschland so kennt. Doch da ich selber ja auch in der Branche arbeite und ebenfalls Importe aus Asien durchführe kam mir doch einiges seltsam vor.

Würden wir davon ausgehen, dass wir hier einen „deutschen“ Händler haben; würde er sich an die Gesetzgebung halten müssen. Eine Rücknahme in 14 Tagen (Fernabsatzgesetz) war dort zwar beschrieben, aber nicht so wie es sich gehört. Nunja – es war spät und ich wollte zum Wochenende die LED haben – also egal. „KAUFEN“ und knapp 20 Euro später wartete ich auf das Paket. Es soll ja aus Deutschland kommen und das dauert ca. 2 Tage.

WoW – am dritten Tag kommt der Postbote von DHL damit an:

[pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-TrO7bI6ahm0/UlR4HqpSiCI/AAAAAAAAOno/ORrQnTd9_w8/s144-c-o/IMG_0001.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498682255673378″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0001.JPG“ pe2_single_image_size=“h250″ ]

Voller Spannung schaute ich mir den Lieferumfang an. Alles komplett – super. Und jetzt kommt der CHINA Faktor 😉

Die Lampe selber ist okay. Aluminium mit Gummidichtungen; Polierter Spiegel für die LED; der „taktische“ Schalter an der Rückseite der LED. Dazu dann meine erste Lithium Ionen Battery – ein Akku mit der Typenbezeichnung 18650. Dieser Akku hat 3000mAh Leistungskapazität und eine Betriebsspannung von 3,7V.

[pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-VASwZRHzIQw/UlR4J–J5bI/AAAAAAAAOoE/ZWNLjBp6PzA/s144-c-o/IMG_0006.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498722071635378″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0006.JPG“ pe2_single_image_size=“h250″ ]

 Bis hier hin ist erstmal die Welt in Ordnung. Doch dann kommt der Lade-Adapter.

[pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-Y2pIt2Hw5Jk/UlR4IBKSGzI/AAAAAAAAOns/TeyeBk8M8v0/s144-c-o/IMG_0002.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498688299637554″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0002.JPG“ pe2_single_image_size=“s150-c“ ] [pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-4Xa99MAvLlc/UlR4IpJC-RI/AAAAAAAAOn0/xNjVggH5zaE/s144-c-o/IMG_0003.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498699031869714″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0003.JPG“ pe2_single_image_size=“s150-c“ ] [pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-AaTUc4YsPD0/UlR4JPdmx9I/AAAAAAAAOn8/EwPCmA0-LR0/s144-c-o/IMG_0004.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498709318649810″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0004.JPG“ pe2_single_image_size=“s150-c“ ]

 Ohje. Die Beschriftung ist bestimmt wichtig – aber auf chinesisch. Dazu dann der Stecker im „US Format“; bzw. so wie in China nötig. Dafür natürlich einen Adapter auf EU Norm beigeliefert. Auf Bild 3 sieht man jedoch, dass dieser nicht zu 100% passt.

Wo ist nun mein Problem? Das CE Zeichen! Ich achte natürlich darauf dass dieses Produkt in einem Prüflabor untersucht und rechtmäßig mit einem CE Zeichen ausgestattet wird.

Wikipedia: Anfänglich wurde die Buchstabenkombination „CE“ in vier von neun EU-Amtssprachen noch mit „EG“ für „Europäische Gemeinschaft“ gleichgesetzt („Communauté Européenne“, „Comunidad Europea“, „Comunidade Europeia“ und „Comunità Europea“), so auch in der früheren deutschen Gesetzgebung „EG-Zeichen“ genannt. Laut Auskunft der Europäischen Kommission hat das Bildzeichen „CE“ heute keine literale Bedeutung mehr, sondern ist ein Symbol der Freiverkehrsfähigkeit in der EU.

Oder anders gesagt; wer ein CE Zeichen drauf hat signalisiert damit, das die Vorschriften der EU eingehalten werden. Es soll demnach auch ein „sicheres“ Produkt sein. Auf der LED Lampe selbst war eines aufgeklebt, der Lade-Adapter ebenfalls; aber der EU Stecker NICHT! Na klar; mit der Lücke zum anfassen bekommt man niemals ein Prüfsiegel.

Okay. Also habe ich bedenken, mit der Ladeeinheit. Zunächst noch mal zur LED Lampe. Diese macht einen super Job:

[pe2-image src=“http://lh4.ggpht.com/-zOeJlbcrbcU/UlR4MDy366I/AAAAAAAAOoo/VEjRr_27qNU/s144-c-o/IMG_0011.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498757726235554″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0011.JPG“ pe2_single_image_size=“s100-c“ ] [pe2-image src=“http://lh6.ggpht.com/-KX_88OlK9aY/UlR4NU9Az8I/AAAAAAAAOo8/iJg6Oqqq9A4/s144-c-o/IMG_0014.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498779512033218″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0014.JPG“ pe2_single_image_size=“s100-c“ ] [pe2-image src=“http://lh3.ggpht.com/-s0x1YUBP5y4/UlR4MgPUwdI/AAAAAAAAOow/U3BD0HYA-Do/s144-c-o/IMG_0012.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498765361758674″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0012.JPG“ pe2_single_image_size=“s100-c“ ] [pe2-image src=“http://lh5.ggpht.com/-PKbQ47QeveU/UlR4M1-J8FI/AAAAAAAAOo0/uxK5N3S03LI/s144-c-o/IMG_0013.JPG“ href=“https://picasaweb.google.com/113373340320486718604/20131008LEDUVLight#5932498771195326546″ caption=““ type=“image“ alt=“IMG_0013.JPG“ pe2_single_image_size=“s100-c“ ]

 Links: die „alte“ LED UV Lampe; Rechts: die neue 3W UV LED Lampe! Beide Fotos sind unter gleichen Bedingungen aufgenommen worden! Ein Wahnsinns Unterschied was?! Doch wie geht es nun weiter.

Das mitgelieferte Ladegerät entsorge ich in Kürze – ein vernünftiges 4-Schacht Gerät von Nightcore ist bestellt. Warum!?

Das mitgelieferte Netzteil hat 450mAh. Lass und mal „eben“ zum Rechnen Aufrunden und 500mAh sagen. Das bedeutet, dass ich für eine 3000mAh Batterie 3000mAh/500mAh = 6h brauche um diese zu laden! Davon ab, hat das Ladegerät, dass einzeln online für ca. 2-3 Euro zu kaufen ist KEINE wirkliche Sicherheitsvorkehrungen gehen überladen und DAS ist LEBENSWICHTIG ! Es wird zwar eine rote LED aufleuchten zum signalisieren, dass der Akku voll ist – aber ob das Ladegerät abschaltet weiß ich nicht und glaube ich auch nicht. Desweiteren habe ich vor, mir noch einen zweiten Akku sowie einige andere Typen dieser Bauart zu holen. Die müssen auch geladen werden. Ergo: ein gutes Ladegerät ist nicht nur die halbe Miete sondern die Lösung!

Kommen wir zum Punkt – sicher JA oder NEIN.

Heutzutage werden fast alle elektronischen Konsumer-Artikel dieser Art in China hergestellt. Es kann also nicht so gefährlich sein, sonst würden Marken wie Fenix, Maglite oder Zwei Brüder nicht in Asien produzieren. Chinesen sind dafür bekannt, dass know-how gerne übernommen und auf eigene Produkte übertragen wird. Doch der Unterschied liegt an der Qualitätsprüfung. Was ein chinesischer Produktmanager in der Qualitätssicherung durchwinkt, würde noch lange nicht dem geschulten Auge eines deutschen Prüfers genügen. Die 20 Euro UV LED Lampe ist zum einen nicht aus dem selben ALU wie die der Markenhersteller. Dazu kommt die teilweise unprofessionelle Verarbeitung im Bereich der Lötstellen am „Treiber“ (das, was die LED leuchten lässt und vorgeschaltet ist) sowie die Auswahl der LED, die sicherlich nicht die Lebenserwartung einer CREE LED hat. Dann das Zubehör, dass eher funktionell ist aber eben auch dem Thema Sicherheit nicht Gewährleistung trägt.

Das größte Risiko ist jedoch, dass man auf den Shop herein fällt! Wie das geht? Ganz einfach. Einige Shopanbieter schreiben von „Ware aus Deutschland“ oder „Ware in Deutschland“ etc. Scrollt man dann bis ganz nach unten; muß im Auktionshaus eine Anbieter Kennzeichnung des Shopbetreibers stehen sowie das übliche gesetzliche. Auch hier wird fleißig copy&paste gemacht und da können dann schon mal die AGB von Medion dort erscheinen 😉 Am Ende vom Text steht dann aber – meist sogar IN CHINESISCH – wer dieses Angebot bei eBay zu verantworten hat.

Ist dies ein chinesischer Händler hast Du folgendes Risiko:

  • Du wirst Dein Rückgaberecht nach Fernabsatzgesetz nicht einklagen können; es sei denn Deine Rechtsschutz macht für 20 Euro auch nen Anwalt in China für Dich startklar.
  • Sollte es zu einer Rücksendung kommen – KANN es durchaus sein, dass der Händler nur zurück zahlen möchte, wenn Du IHM die Ware sendest – auf DEINE Kosten… wenn DU das dann zusagst erfährst Du , dass er natürlich nur eine Adresse in CHINA hat. DHL liefert gerne dort hin – auch Express; aber eben nicht günstig!

Worauf solltest Du also achten !? :

  • Sortiere gerne nach dem günstigsten Anbieter
  • Begutachte den Text und achte auf Grammatik und deutsche Umlaute! (Google Übersetzer=?)
  • Schaue dann nach, ob er eine POST Adresse in Deutschland angegeben hat.
  • Richtig gute Karten hast Du wenn er eine Steuernummer DE-xxxxxxx ausgibt.
  • Hast Du jetzt vertrauen in den Shop-Betreiber dann gönne Dir Dein Spielzeug
  • Bist Du aber weiterhin nicht sicher – LASS ES!

Ich hoffe, dass Euch dieser Blogbeitrag weiter hilft. Man kann ihn auf viele Artikel übertragen. Achtet besonders zu den Geschenkzeiten wie Ostern und Weihnachten darauf. Grundsätzlich möchte ich nicht sagen, dass chinesische Händler ausgeschlossen werden sollen – man sollte aber eben wissen WAS man da kauft und die Risiken dabei abschätzen.

Diesen langen Text gibt es für die bequemen Herren auch als Videovorführung:

 

YT_UV_LED_Light

Menü schließen