Siegfried-Spektakel in Xanten

Mittelalterliches Spektakel am Niederrhein

Eines der schönsten Mittelalterfeste am Niederrhein zu Ehren des Königssohnes aus der Nibelungensaga feiert man alljährlich von „Christi Himmelfahrt“ bis zum darauf folgenden Sonntag – mitten in der Römerstadt Xanten.

Wir haben schon öfter die Werbeschilder in unserer Stadt wahrgenommen und dachten uns – da müssen wir mal irgendwann hin. An diesem Wochenende war es so weit. Leider musste Papa den Brückentag arbeiten, so fuhren Mama und die Kinder zu Dritt nach Xanten. Dort waren wir sehr früh eingetroffen. Das erste erfreuliche, was wir sonst ja nicht so kennen – keine Parkplatz Gebühr 😉 Auch der Eintritt zu diesem Volksfest ist akzeptabel.

Mit nur 20,00 Euro für ein Erwachsenen mit mind. ein Schulpflichtigem Kind (oder 33,00 Euro für 2 Erw. inkl Kinder) – ist das absolut okay. Wer mit mehreren eigenen Kindern anreist, zahlt nichts extra. „Nicht eigene Kinder“ kosten 7 Euro extra. Also mit der Familienkarte auch für größere Familien absolut bezahlbar.

Erlebnisse auf dem Mittelaltermarkt

Vieles kennen wir Eltern noch aus der eigenen Schulzeit, vielleicht sogar aus dem Geschrichtsunterricht. Ein Schmied gestaltet LIVE nützliche Objekte, eine Weberin spinnt Garn und ein Zelt weiter werden noch Felle verarbeitet. Man kommt sich vor, als wäre man selbst im Mittelalter. Genau das ist ja auch das Ziel der Veranstaltung. Man lernt Menschen kennen, die aus ganz Deutschland und teilweise sogar aus den Niederlanden nach Xanten kommen um dort für ein Wochenende in einer Rolle zu schlüpfen, die ihnen sonst nicht gewährt ist. So gibt es Gaukler, Sänger, Händler – ja auch Ritter…

 

Die beiden „Komiker“ sind schon seit Jahren unterwegs. Holger „Hopfenstreich“ Hoffmann und sein Partner Max von Gluchowe bringen „das Volk“ nicht nur mit kesser Musik in Stimmung. Gerade Max hat immer einen passenden Spruch auf Lager, bei dem man manchmal ein zweites Mal drüber nachdenken musst.

Selbst gemacht!

Nichts macht Kinder stolzer, als ein selbst gemachtes Werkstück. Auch im Mittelalter war Handarbeit das was zählte. Auf dem Mittelaltermarkt in Xanten wurde sehr viel Handwerkliches gezeigt und Kindern durften (gegen eine kleine Materialgebühr) auch selbst Hand anlegen. Dabei wurden Tonarbeiten, Bogen- und Armbrust-Schützen und viel viel viel mehr geboten. Auch unsere Kinder waren fleißig dabei:

Der Drache Fangdorn und die Räuber

Live Geschichten versüßen den Tag. Einen „echten“ Drachen und einen Goldschatz – gepaart mit einem Erzähler und Räuber die diesen Schatz stehlen wollen – das gibt es auch zu sehen. Ob es der Schatz der Nibelungen mit dem kostbaren Rheingold ist? Das erfährst Du, wenn Du einmal selbst auf diesem Event bist.

Übrigens. Das jährliche Programm findest Du im Netz unter : http://www.suendenfrei.tv und auf der Homepage von XANTEN » https://www.xanten.de/de/tix/siegfriedspektakel/

Das Lager von Siegfried und den Rittern

Als Niederrheiner sollte man wohl wissen, dass der Held der Nibelungen Saga seinen Ursprung in Xanten hat. Nicht um sonst ist die Stadt sehr stolz auf diesen historischen Hintergrund und gibt natürlich der Veranstaltung auch einen stilvollen Titel. Das große Spektakel sind dann sicherlich auch die Ritterturniere. Mit Lanzen, Schwertern und viel Geschick reiten hier die ehrenvollen Ritter um die Wette. Dabei darf natürlich auch Feuer nicht fehlen. Besonders toll kommt das Feuer natürlich bei der Abenddämmerung zur Geltung.

Fazit

Muss es immer Freitzeitpark sein? Auch wenn wir hier in unserem Blog viel zu Achterbahnen und Freizeitparks bloggen – mit diesem Beitrag dürfte klar sein, dass man auch mal „alternativ“ etwas anderes besuchen kann. Wir waren 12 Stunden dort und es war ein toller Tag. Die Kinder hatten immer eine Beschäftigung und Unterhaltung. Auch als Erwachsener kommt man auf seinen „kosten“. Für Speis uns Trank ward gesorgt. Einzig der Krugpfand (5 Euro) erinnerte an das Münchner Oktoberfest. Es gab so viel zu sehen und zu erleben und wenn Du meinst – die knapp 100 Fotos, die wir euch hier zeigen war alles 😉 nein – das war nur ein Bruchteil.

Wir können das Siegfried Spektakel in Xanten insbesondere an Familien mit (vielen) Kindern empfehlen. Unsere wissen zwar nicht, welche Achterbahn sie zuletzt gefahren sind – aber welcher der Ritter das Turnier gewonnen hat, wer dort feuerspeiend die Räuber vertrieben hat, das bleibt noch einige Zeit in den Köpfen. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Event. Wer weiß, vielleicht berichten wir euch das nächste mal von Elfia.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen