RTC-Erlebnis: AquaPark Oberhausen

Im Angebot der RuhrTopCard befindet sich unter vielen Schwimm- bzw. besser gesagt „Themen-Erlebnisbädern“, der AquaPark am Centro in Oberhausen. Mit dem „Pott“ verbunden, lebt hier der Steiger weiter. In Erinnerung an unsere Geschichte hat man ein Themenbad im Bergbau-Design dahin gezaubert. Äußerlich und innen wirkt es sehr authentisch. Es ist stilecht eingerichtet und der rote Faden geht durch, von Vorne bis Hinten.

Aber die Optik trübt unser eigenes Empfinden. Das Bad soll in zwei Bereiche aufgeteilt sein.

  1. das „Sportbad“ und
  2. das „Themen“ Bad mit Rutschenanlage und Außenbereich

Uns ist klar, dass ein „Sportbad“ andere Temperaturen in der Luft, als auch im Wasser benötigen. Aber der Themenbereich, dessen Zielgruppe doch Familien, Kinder und Jugendliche sind könnte in diesem Punkt doch anders eingestellt sein. Genauer ansprechen wollen wir als erstes die Wasser und Umgebungstemperatur. Schon in der Kabine merkt man – hier ist es „kalt“. Positiv dann die „Waschkaue“ (Duschen); diese Überraschen mit High-Tec und perfektem Wasserdruck bei angenehm regelbarer Temperatur. Dazu gibt es für die Kinder in entsprechender Höhe auch eine Dusche mit passender Ausstattung. Kommt man dann in den Badebereich hinein, ist es wieder Kalt. Auch die Füße auf dem Boden melden… kalt. Wir wollen nicht übertreiben; wir reden nicht von Minus-Graden, aber es ist nun mal so empfunden worden. Das kennen wir von anderen Erlebnisbädern angenehmer. Dann versucht man sich erstmal ein Plätzchen zu organisieren. Viel Auswahl ist nicht vorhanden, da das Bad mal wieder hoffnungslos überlaufen ist.

Wir sind mit der RTC nicht zum ersten Mal dort. Auch ohne RTC waren wir schon mal dort und hatten die selben Probleme und Empfindungen. Heute dachten wir uns – komm; ‚kost nix. Vielleicht ist es ja dieses Mal anders. Aber nein. Im Gegenteil. Vorher ungesehene Schilder verderben uns weiter den Spass. Unter dem Deckmantel der „Sicherheit“ sind diverse Dinge wie die Rutsche im Hauptbecken für unsere Kids tabu. „Ab 12 Jahren“… Naja… und die „Super Rutschen“ erst ab 6 Jahren, so schreibt es der TÜV vor. Irgendwie enttäuschend wenn man dort hin kommt und nichts außer dem Babybecken „erleben“ darf. Und selbst hier sollen „unsichere“ und „nicht Schwimmer“ mit Flügeln ausgestattet werden. Da verschlägt es uns die Sprache.

Naja gut – die TÜV Geschichte; da hat natürlich der AquaPark keinen Einflus drauf. Aber die Temperaturen; die sind anscheinend immer so gehalten und das bei Familien mit Kindern, das ist für uns so nicht in Ordnung. Darüber hinaus ist es am Besuchstag dermaßen voll, das man kein Plätzchen zum Spielen findet. Das war dann eher Mallorca-Feeling – wie Sardinen am Strand.

Eine Empfehlung sprechen wir für den AquaPark leider nicht aus. Dafür sind zu viele Punkte die uns stören.

Dafür gibt es dann doch noch „bessere“ die in der „Umgebung“ sind.

Möchtest Du noch andere Berichte von Schwimmbädern hier lesen dann klicke doch mal auf unsere „Suche„.

 

Lageplan:

[osm_map lat=“51.494″ long=“6.885″ zoom=“17″ width=“600″ height=“450″ control=“mouseposition,scaleline“ map_border=“thin solid grey“ theme=“dark“ marker=“51.49382,6.88455″ marker_name=“marker_blue.png“]

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen